Wirtshaus am Erdweg wird zum Treffpunkt

QUELLE: www.merkur.de | © FOTO: Ölsner, Marcus |

Wirtshaus am Erdweg soll zum Treffpunkt für alle werden

Erdweg - Wenn es einmal fertig saniert ist, soll das Wirtshaus am Erdweg eine möglichst vielfältige Nutzung bekommen. Das wünschen sich nicht nur die Mitglieder der IG Wirtshaus am Erdweg, die kräftig am Umbau und der Sanierung mitarbeiten, sondern auch die Gemeinde selbst.

Das Kultur-Konzept für das Haus wird Birgitta Unger-Richter den Gemeinderäten aber erst in der März-Sitzung vorstellen. Die Kreisheimatpflegerin war am Dienstag wegen eines anderen Termins verhindert.

Zweite Bürgermeisterin Eva Rehm bat jedoch um ein Bürgerbeteiligung in Form von Thementischen, bei denen alle Initiativen für das „Sozialleben“ im Wirtshaus zusammengeführt werden. Bereits im Januar hatte es einen Workshop von potenziellen Nutzern und der Seniorenbeauftragten Hedwig Thätter gegeben. Jetzt will man alle Vorschläge zusammenführen - auch unter dem Gesichtspunkt „Demographie managen“.

Nächste Woche soll der Gaststättenbereich in der Hotel- und Gaststättenzeitung ausgeschrieben werden. Eine Mitgliedschaft beim Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband wird als nicht notwendig angesehen.

Mit Freude verkündete Bürgermeister Michael Reindl, dass der Bezirk Oberbayern mit 50 000 Euro die Maximalförderung in Aussicht stellt. Mit sämtlichen Zuschüssen (rund 1,33 Millionen Euro) reduziert sich die finanzielle Eigenbeteiligung der Gemeinde Erdweg an der rund 2,56-Millionen-Euro teuren Sanierung auf nun etwa 1,23 Millionen Euro. (sas)

Back to top